Logo: IG Metall Düsseldorf-Neuss Mitglied werden
Menü

Die Zuliefererkonferenz - IG Metall in Kooperation mit der Hans-Böckler-Stiftung

 

Alte Stärken und neue Strategien. Die Zulieferindustrie im Wandel: Chancen, Risiken und Konzepte

Die Transformation der Industrie, Arbeitswelt und Gesellschaft hat erst begonnen. Die Politik setzt immer neue Klimaschutzziele und scheint dabei die Umsetzbarkeit und die Folgen nicht ausreichend abzuwägen.

Häufig wird dabei die „Soziale Nachhaltigkeit“ aus dem Auge verloren. Vielen Arbeitgebern fehlen ebenfalls langfristige Strategien für den Strukturwandel. Sie nutzen die derzeitige Krise häufig dafür, Beschäftigungsabbau vorzuziehen und Standorte zu verlagern. Sie verfallen somit häufig in alte Verhaltensmuster. Das trifft insbesondere viele Zuliefererunternehmen in der Automobilindustrie.

Nur wenn wir gemeinsam in dieser großen Transformation, im Schulterschluss mit den Beschäftigten Zukunft gestalten, soziale Sicherheit und Perspektiven vermitteln und Gerechtigkeit schaffen, wird aus einer sozial-ökologischen Transformation ein fairer Wandel. Um den Wandel in der Zuliefererindustrie zu gestalten braucht es ein Besinnen auf alte Stärken und gleichzeitig den Blick nach vorne, um die Chancen der Transformation zu nutzen, die Risiken zu minimieren und die richtigen Konzepte auf den Weg zu bringen.

Um die notwendigen Debatten zu vertiefen, laden die Hans-Böckler-Stiftung in Kooperation mit der IG Metall zur diesjährigen Zuliefererkonferenz ein.

 

12.00 Uhr -  Begrüßung und Einführung
 

12.05 Uhr – Keynote 
Klimaziele und Beschäftigung – FairWandel als gesellschaftliche Herausforderung
Jörg Hofmann 1. Vorsitzender der IG Metall
 

12.20 Uhr – Impulse 
Das Filetstück im Sandwich – Die Zukunft der Zulieferindustrie zwischen Autobauern und Tech-Konzernen
Umbruch oder Abbruch – Wandel der deutschen Automobilindustrie
Prof. Dr. Andreas Boes (Zusage) - ISF München
Das fehlende Glied in der Kette? - Nachhaltige Wertschöpfungsketten der Mobilität der Zukunft
Prof. Dr. Joachim Kampker (Zusage) - RWTH Aachen
 

13.10 Uhr – Impulse 
Den Wandel gestalten – Der Weg zurück zur Pole Position?
Zukunft anders denken - Die Stärken nutzen um Standorten Perspektiven zu bieten
Martin Schwarz-Kocher (Zusage) - IMU-Institut
Zeit für Spielveränderer – Neue Chancen mit vorhandenen Kernkompetenzen
Thomas Schlomski (angefragt) - Kemper & Schlomski Unternehmensberatung

 

13.40 Uhr -  Moderierte Podiumsrunde 
Jörg Hofmann, Prof. Dr. Andreas Boes, Martin Schwarz-Kocher, (NN.)
 

14.20 Uhr – Break Out Sessions zu aktuell relevanten Thematiken und abschließende Zusammenfassung 
 

16.00 Uhr – Geld ist genug da – Die Förderprogramme der Bundesregierung und wie Betriebsräte damit Zukunft gestalten können. Schwerpunkt: Regionale Transformationsnetzwerke – Beispiele aus der Praxis und Bedeutung für Zulieferer und Betriebsräte

Termindaten

27.10.2021 12:00 Uhr - 17:00 Uhr

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Zielgruppen:

Alle interessierten Mitglieder und Funktionäre

Anmeldung:

Bitte melde dich hier online an

Ort

via Zoom
Kontakt

IG Metall Düsseldorf-Neuss

Roßstraße 94
40476 Düsseldorf

Mail: duesseldorf-neuss@igmetall.de

Tel.: +49 211 38701 0
Fax: +49 211 38701 50

Mitgliederservice

Tel.: +49 211 38701 0
Mail: duesseldorf-neuss@igmetall.de

Öffnungszeiten

Di. - Fr.     08.30 - 12.30 Uhr
Mo.- Do.  13.00 - 16.30 Uhr

 

 

Bestellen Sie unseren Newsletter

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, findest du in unseren Datenschutzhinweisen.