Logo: IG Metall Düsseldorf-Neuss Mitglied werden
Menü

Wahlbeteiligung im Homeoffice sichern

Donnerstag, 10.02.2022 | Aktuelles

 

Team IG Metall bei Konecranes in Düsseldorf

Was ist die größte Herausforderung für Euch bei der Betriebsratswahl 2022? Gibt es auch inhaltliche Streitthemen bei Eurer Betriebsratswahl? Wie ist das mit den Corona-Maßnahmen und dem Impfen?

Rolf Theelen: Wir haben natürlich auch Kolleginnen und Kollegen die skeptisch sind. Da soll jeder seine Meinung haben. Rechtlich ist das Unternehmen ohnehin verpflichtet, die Vorgaben des Gesetzgebers im Betrieb anzuwenden. Wir haben da sowieso keine rechtliche Handhabe.

Harry Hansen: Es sind aber nur wenige Impfskeptiker. Wir wenden die 3G-Regel an. Und unser Unternehmen hat zu Beginn der Pandemie kostenfreie Tests vor Ort in unserem Testzentrum in Gebäude H angeboten, nicht nur Antigen- sondern auch PCR-Tests, so dass jeder ins Werk kommen konnte und kann. Wir hatten gleich am ersten Tag 137 Test. Mittlerweile bieten wir auch zum wiederholtem Mal Impfungen an.

Ihr habt nicht nur ein Testzentrum, sondern auch ein Impfzentrum im Unternehmen? Wie viele haben sich dort impfen lassen?

Harry Hansen: Wir haben insgesamt 884 Beschäftigte, davon haben sich bisher über 600 Beschäftigte bei uns im Unternehmen impfen lassen. Das sagt ja schon einiges.

Wie läuft Eure Kampagne zur Betriebsratswahl? Habt Ihr genug und gute Kandidatinnen und Kandidaten, aus allen Bereichen?

Harry Hansen: Wir sind gut am Standort aufgestellt. Außer im Stahlbau. Da haben wir nur einen oder vielleicht auch zwei Betriebsräte für 150 Beschäftigte. Wir arbeiten daran.

Wie sieht es mit der Wahl selbst aus? Wie erreicht Ihr, dass sich trotz Corona und Mobilen arbeiten möglichst viel Beschäftigte an der Betriebsratswahl beteiligen?

Rolf Theelen: Wir informieren breit. Unsere Flugblätter sind gerade in der Vorbereitungsphase. Unser Marketing unterstützt uns dabei. Außerdem haben wir digitale schwarze Bretter - Monitore, über die wir auch unsere Infos als Ticker laufen lassen werden. Allerdings: 95 Prozent der Beschäftigten aus der Verwaltung befinden sich im Mobilen arbeiten (Homeoffice), das sind fast 300 Beschäftigte. Die erreichen wir über Infos im betrieblichen Intranet oder per E-Mail.

Das heißt dann also: Briefwahl. Wie geht Ihr da ran?

Rolf Theelen: Unsere Kolleginnen und Kollegen fragen uns immer wieder, ob sie auch digital den Betriebsrat wählen können. Aber das geht leider noch nicht. Wir planen alle, die mobil arbeiten, für die Briefwahl ein. Aber das reicht nicht. Wir müssen unsere Kolleginnen und Kollegen dazu motivieren, die Unterlagen auszufüllen und abzuschicken.

Wie sichert Ihr ab, dass die Briefwahl auch funktioniert?

Rolf Theelen: Derzeit lassen wir Kollegeninnen und Kollegen Testpakete verschicken: Kommt alles bei uns am Standort an? Wie lang ist die Post unterwegs? Und natürlich fragen wir dann auch nach bei den Kolleginnen und Kollegen im Mobilen Arbeiten (Homeoffice): Hast Du Deine Briefwahlunterlagen schon ausgefüllt und abgeschickt?

Was sind Eure inhaltlichen Top-Themen? Wie sieht es mit der Transformation, mit Arbeitsplätzen und Eurer Zukunft aus?

Harry Hansen: Es sieht gut im weltweiten Hafenumschlag aus. Wir haben gerade Mitte 2021 unsere neuen Kran-Generation 6 auf den Markt gebracht. Der Auftragseingang ist gut bis sehr gut, trotz Corona und Lieferengpässen. Unsere Auftragsbücher sind voll, deutlich über Plan. Wir haben gerade neue Schweißmaschinen und Tablets für die Fertigung angeschafft. Des Weiteren ist unsere Abteilung Lean-Management dabei, die Fertigungshallen-Layouts umzusetzten. Da kommen viele Veränderungen auf uns zu, während des normalen Fertigungsdurchlaufs, die wir als Betriebsrat mit begleiten und im Fokus haben.

Also ist die Zukunft klar und sicher bei Euch?

Harry Hansen: Wir bauen AGV‘s (Automatic Guided Vehicle = selbstfahrende Containertransporter) für Häfen – und entwickeln auch die komplette Software. Da wird es darum gehen, dass wir diesen Bereich in Zukunft weiter bei uns in Düsseldorf aufbauen. Leichte Unsicherheiten gibt es noch dadurch, dass wir gerade vor einem Merger [Zusammenschluss] mit Cargotec stehen. Da gibt es ein paar Überschneidungen. Aber insgesamt sieht es gut aus.

Habt Ihr noch weitere Ziele für die Betriebsratswahlen?

Harry Hansen: Ja, wir wollen noch mehr Kolleginnen und Kollegen für die Betriebsratsarbeit begeistern und motivieren sich aufstellen zu lassen. Zudem wollen wir auch weitere IG Metall-Mitglieder gewinnen. Wir haben da in den letzten Monaten schon deutlich zugelegt, aber da geht noch mehr.

 

BR-Blog - TEAM IG METALL

Kontakt

IG Metall Düsseldorf-Neuss

Roßstraße 94
40476 Düsseldorf

Mail: duesseldorf-neuss@igmetall.de

Tel.: +49 211 38701 0
Fax: +49 211 38701 50

Mitgliederservice

Tel.: +49 211 38701 0
Mail: duesseldorf-neuss@igmetall.de

Öffnungszeiten

Di. - Fr.     08.30 - 12.30 Uhr
Mo.- Do.  13.00 - 16.30 Uhr

 

 

Bestellen Sie unseren Newsletter

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, findest du in unseren Datenschutzhinweisen.