Logo: IG Metall Düsseldorf-Neuss Mitglied werden
Menü

Dialog zur Zukunft der Europäischen Union

Donnerstag, 29.07.2021 | Aktuelles

© DGB/Katarzyna Białasiewicz/123rf.com

 

Dein Europa. Deine Meinung.

Europa muss gerechter und krisenfester werden. Dazu startet ein Dialogprozess, in dem sich alle europäischen Bürgerinnen und Bürger ein Jahr lang aktiv einbringen können. Auf der digitalen Plattform der Europäischen Union kann sich jeder zu Veranstaltungen anmelden, eigene Veranstaltungen durchführen und Ideen beitragen, wie die EU auf zukünftige Herausforderungen reagieren soll und wie Europa weiterentwickelt werden kann.

Im Rahmen des Dialogprozesses können alle Themen angesprochen werden – vom Klimawandel über soziale Ungleichheiten bis hin zur Digitalisierung. Auf einer großen Abschlussveranstaltung Mitte 2022 sollen die Ergebnisse präsentiert und diskutiert werden. 

Die IG Metall und mit ihr der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften unterstützen das Projekt. Weitergehende Informationen zur Konferenz zur Zukunft Europas sowie ein „Europa-Quiz“ auf der Internetseite des DGB.

Auf der digitalen Plattform kann man die Forderungen des Europäischen Gewerkschaftsbundes für ein soziales und solidarisches Europa unterstützen.

  • Europa braucht einen gerechten Übergang in eine klimaneutrale Wirtschaft. Denn die Klimafrage ist auch eine soziale Frage. Beim Umbau der Wirtschaft darf niemand zurückgelassen werden. Der Kampf gegen den Klimawandel wird nur dann erfolgreich sein, wenn er von einer breiten Mehrheit der Bevölkerung getragen wird.
  • Europa braucht eine gemeinsame Gesundheitsstrategie. Eine krisenfeste Gesundheitsunion braucht europäische Mindeststandards für die finanzielle Ausstattung der öffentlichen Gesundheitswesen, damit der Wettbewerb um die niedrigsten Standards zwischen den Mitgliedstaaten und das Zwei-Klassensystem in der Gesundheit gestoppt werden.
  • Europa muss sich digitalisieren. Breitbandausbau und Fortbildungen für den Umgang mit der digitalen Welt sind Voraussetzungen dafür, dass wir am gesellschaftlichen und am Wirtschaftsleben teilnehmen können. Dafür braucht es Investitionen in Aus- und Weiterbildung der europäischen Beschäftigten und in innovative Technologien.
  • Europa muss eine Sozialunion werden. Wir fordern eine europaweite Stärkung der Tarifbindung, bessere Mitbestimmung von Beschäftigten in Betrieben, armutsfeste Mindestlöhne in jedem EU-Mitgliedsstaat, Regeln für angemessene Mindesteinkommen sowie Mindeststandards für die Arbeitslosenversicherungen. Durch geeignete Förderprogrammen muss dafür gesorgt werden, dass ausreichende Ausbildungsplätze für Jugendliche geschaffen und Kinder vor der Armutsfalle bewahrt werden.

 

Mach mit bei diesem demokratischen Prozess auf der EU-Dialogplattform.

Kontakt

IG Metall Düsseldorf-Neuss

Roßstraße 94
40476 Düsseldorf

Mail: duesseldorf-neuss@igmetall.de

Tel.: +49 211 38701 0
Fax: +49 211 38701 50

Mitgliederservice

Tel.: +49 211 38701 0
Mail: duesseldorf-neuss@igmetall.de

Öffnungszeiten

Di. - Fr.     08.30 - 12.30 Uhr
Mo.- Do.  13.00 - 16.30 Uhr

 

 

Bestellen Sie unseren Newsletter

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, findest du in unseren Datenschutzhinweisen.