Der Deutsche Gewerkschaftsbund und die Gewerkschaft ver.di in Düsseldorf laden Sie/euch herzlich ein zu einem Werkstattgespräch „Aufbruch in eine gerechte Gesellschaft für alle“ ein. Der Anstoß zu diesem Werkstattgespräch ist der vom Bündnis Reichtum umverteilen kürzlich veröffentlichte Aufruf zu einem Aufbruch in eine gerechte Gesellschaft (siehe unten).

Kern des Aufrufes ist die Überzeugung, dass wir eine faire und gerechte Gesellschaft brauchen, die natürlich in ihrer Ausgestaltung realisier- und finanzierbar sein muss. Mit der Gestaltung einer gerechten Gesellschaft können wir zudem dem Rechtspopulismus und Rechtsextremismus den Boden entziehen! Die Initiatoren dieses Aufrufes haben exemplarisch zu ausgewählten Politik- und Lebensbereichen beschrieben, was eine gerechte Gesellschaft für alle beinhalten sollte. Dabei geht es um Politik- und Lebensbereiche, die die Menschen stark betreffen und die in unterschiedlicher Form die Kommunal-, die Landes- und auch Bundespolitik betreffen.

Dieser Aufruf soll in einem breiten öffentlichen Diskussionsprozess weiter ausformuliert und dabei um alle als notwendig angesehenen Themen ergänzt werden. Auf dieser Grundlage soll eine breite zivilgesellschaftliche Debatte um eine gerechte Gesellschaft für alle und eine Bewegung für eine Politik in diesem Sinne initiiert werden.
Insofern ist der Aufruf ein Anstoß und eine Plattform für ein erstes gemeinsames Gespräch und mögliche weitere Verabredungen.

Zur Vorbereitung der Veranstaltung bitten wir um Anmeldung bis zum 11.11.2019 unter heike.borth@dgb.de