Über 500 Warnstreikende in Ratingen und Düsseldorf-Benrath

Zum Abschluss der ersten Warnstreikwoche beteiligten sich heute nochmal mehr als 500 Metallerinnen und Metaller an Warnstreikaktionen in Ratingen und Benrath.

Mehr als 180 Beschäftigte der ABB in Ratingen legten heute morgen ihre Arbeit nieder und beteiligten sich an der Kundgebung, um so ihren Protest gegen das unzureichende Angebot der Arbeitgeber zu zeigen.
Am Vormittag zogen dann 350 Beschäftigte der Betriebe Demag Cranes, Komatsu, Kiepe Electric und Hille & Müller gemeinsam vor das Werkstor der Demag Cranes in Düsseldorf-Benrath und setzten in der anschließenden Kundgebung ein lautstarkes Zeichen für ihre Forderungen nach 6 % mehr Entgelt und Arbeitszeiten, die zum Leben passen.

Die große Beteiligung an den Warnstreiks von den Beschäftigten aus Betrieben in der Region Düsseldorf-Neuss, ist ein starkes Zeichen an die Arbeitgeber und stärkt für die Tarifverhandlungen am kommenden Donnerstag in Neuss.

Insgesamt haben heute 12.250 Beschäftigte aus 109 Betrieben in NRW die Arbeit niedergelegt. Bundesweit waren es bisher rund 250.000 Beschäftigte, die sich an Aktionen und Kundgebungen beteiligt haben. Und die Warnstreiks der IG Metall gehen auch in den nächsten Tagen und Wochen weiter.

Hier das Video zu den beiden Aktionen: