Miteinander für Morgen – Auftakt in die Tarifrunde 2018

©Bernd Röttgers

Mit ihrer Auftaktveranstaltung im Düsseldorfer DGB Haus hat die IG Metall Düsseldorf-Neuss am 17.11.2017 zusammen mit mehr als 50 IG Metall Betriebsräten und Aktiven aus den Betrieben der Metall- und Elektroindustrie die Tarifrunde 2018 eingeläutet.

 

Fit für die Tarifrunde 2018

Mit kurzen Inputreferaten und einem abschließenden Kommunikationstraining bot die Veranstaltung allen Teilnehmern die Gelegenheit sich auf die laufende Tarifrunde und die bevorstehenden Warnstreiks umfassend vorzubereiten.

Zur Einstimmung auf die Tarifrunde stand zu Beginn der Veranstaltung eine kurze Rückschau von Richard Rohnert, Tarifkoordinator der IG Metall NRW und Mitglied der Verhandlungskommission,  zur ersten Verhandlungsrunde vom Vortag in Dortmund auf dem Plan. Er berichtete, dass die Metallarbeitgeber die Forderungen weiterhin als überzogen bewerten und insbesondere das Recht der Beschäftigten auf selbstbestimmte Arbeitszeiten kategorisch ablehnen. Abschließend forderte er die Mitglieder und Aktiven der IG Metall Düsseldorf-Neuss auf, die Zeit jetzt zu nutzen, um in den Betrieben alles für die anstehenden Warnstreiks und Tagesstreiks vorzubereiten.

Was bei der Durchführung von Warnstreiks, Tagesstreiks bzw. Streiks alles zu beachten ist, wurde im Anschluss in Form einer kleinen Arbeitskampfschulung anhand von plakativen und praktischen Beispielen aufgezeigt.

©Bernd Röttgers

Neben den allgemeinen rechtlichen Rahmenbedingungen wurde hier der Fokus vor allem auf die neue Streikform der IG Metall – den 24-Stunden-Streik und die Möglichkeit des Einsatzes von neuen Arbeitskampfformen gelegt. Besonders Letzteres, regte die Teilnehmer im Anschluss zu einer guten Diskussion mit vielen kreativen Beispielen für ihre betrieblichen Warnstreikaktionen an.

© Bernd Röttgers

 

Es ist Zeit für gute Gespräche

Zum Abschluss ging es für alle Teilnehmer in Kommunikations-Workshops. Hier konnte mit Hilfe von drei Kommunikationstrainern die Auseinandersetzung mit den Tarifforderungen im direkten Gespräch geübt und verbessert werden. Den Teilnehmern wurde auf einfache Weise aufgezeigt, wie sie sich noch bewusster und erfolgreicher den Diskussionen mit ihren Kolleginnen und Kollegen stellen können. Am Ende waren sich alle einig darüber, dass man viel erreichen kann, wenn man nur mal drüber redet.

Die Weichen für die Tarifrunde sind gestellt. Die zweite Verhandlungsrunde steht für den 14.12.2017 in Wuppertal an und die Vorbereitungen in unseren Betrieben für die heiße Phase Anfang 2018 laufen auf Hochtouren.

 

In der Tarifrunde auf dem Laufenden bleiben! Hier klicken!