Hydro-Beschäftigte schlagen Alarm wegen Energiewende

Weil die Braunkohleverstromung endet, bangen die Betriebsräte und die Belegschaft bei Hydro um ihre Zukunft und ihre Jobs.

Im Interview mit der Rheinischen Post erklären Heinz Höhner – Betriebsratsvorsitzender bei Hydro Aluminium Rolled Products in Grevenbroich- und Knut Giesler – Bezirksleiter der IG Metall NRW- ausführlich, welche Anforderungen sie an einen sauberen Plan für die Energiewende haben und was den Beschäftigten in dem energieintensiven Betrieb droht, wenn es keinen Plan gibt.

Das gesamte Interview lest ihr hier