Gut aufgestellt für morgen – Industrie und Gesellschaft erleben massive Umbrüche. Neue Antworten sind gefragt, damit es auch morgen noch gute und sichere Arbeit gibt.

Unter diesen Vorzeichen hat der Gewerkschaftstag der IG Metall in Nürnberg stattgefunden. Am Ende stand: ein Kompass für die kommenden Jahre.

Sie haben diskutiert, gewählt und immer wieder abgestimmt. 483 Delegierte haben auf dem Gewerkschaftstag in Nürnberg über das Programm der IG Metall für die nächsten vier Jahre entschieden.

Bestimmendes Thema auf dem Kongress: die Transformation, die in den Betrieben und der gesamten Wirtschaft stattfindet. Die Produktion wird digital und immer mehr automatisiert. Autos und Hochöfen müssen klimafreundlicher werden. Die Welt wird immer vernetzter. Doch was bedeutet das für die Beschäftigten? Wie schaffen wir es, dass die Veränderungen sozial ablaufen und es am Ende noch Sicherheit und gute Arbeit gibt?

Antworten stehen in den rund 800 Beschlüssen, die der Gewerkschaftstag gefasst hat. Sie reichen vom Recht auf Weiterbildung bis zur Forderung nach einer staatlichen Investitionsoffensive, von der besseren Absicherung Arbeitssuchender bis zur Stärkung der Mitbestimmung in den Betrieben und Unternehmen.

Alle Beschlüsse und die begleitende Präsentation dazu findet ihr hier unten zum Download