Druck durch Warnstreik lohnt sich!

Verhandlungen ohne Ergebnis bis Ende Juli unterbrochen.

Am 27. Juni 2019 sind gegen ca. 1:30 Uhr morgens in Hamburg die Verhandlungen zwischen IG Metall und Gesamtbetriebsrat mit Atos/Unify über die Transformation ohne Ergebnis unterbrochen worden. Grund dafür: Nach mehr als 15 Stunden waren die Verhandlungen an einem kritischen Punkt angelangt. Es wurde klar, dass zu diesem Zeitpunkt keine Lösung möglich war, die Verhandlungen aber nicht gescheitert sind.

Einige Punkte zum Stand der Verhandlungen

  • Die Arbeitgeber sind in einigen Punkten der IG Metall/Gesamtbetriebsrat entgegengekommen
  • Wichtige Themen konnten aber noch nicht gelöst werden
  • Die Verhandlungspartner haben Stillschweigen über den Stand der Verhandlung vereinbart

Wie geht es weiter?

Die Verhandlungen sollen am 25. Juli fortgesetzt werden. Ziel von IG Metall und GBR ist es, an diesem Termin zu einem Ergebnis zu kommen. Sollte das nicht gelingen, werden wir mehr Druck machen müssen.

Ausführliche Infos findet ihr in unserer aktuellen Tarifinformation