Vodafone will die Integration von Unitymedia und die Transformation auf Biegen und Brechen für den Umbau des Konzerns nutzen – betriebsbedingte Kündigungen schließt das Unternehmen weiterhin ausdrücklich nicht aus. Rund 1600 Kolleginnen und Kollegen könnten nach den aktuellen Plänen betroffen sein. IG Metall und Betriebsräte warnen vor einem Kahlschlag zu Lasten der Beschäftigten.

Der Konzernbetriebsrat hat in den Verhandlungen zu einem Rahmeninteressenausgleich einen Gegenvorschlag unterbreitet.

Einzelheiten entnehmt bitte dem untenstehenden Flugblatt.