Oberkategorie für alle Neuigkeiten. Sollte immer mit ausgewählt werden.

Tarifrunde Metall+Elektro 2018: Mehr Zeit für Kinder

Öfter mal selbst bestimmen, wann es nach Hause zu den Kids geht: Auch darum geht es bei der Metall-Tarifrunde.

Wahloption: Ausgleich für Schichtarbeit und andere belastende Arbeitszeiten.

Kürzere Arbeitszeit und mehr Freischichten reduzieren die Belastung.

• Beschäftigte, die regelmäßig in Schicht arbeiten oder versetzte Arbeitszeiten haben, berichten häufiger von gesundheitlichen Beschwerden als Beschäftigte, die normale Arbeitszeiten – zwischen 7 und 19 Uhr – haben. Vor allem bei Schichtarbeit nimmt die gesundheitliche Belastung zu und zeigt sich deutlich in Form von Rückenschmerzen, Müdigkeit und Erschöpfung.

• Arbeit in Schicht oder zu untypischen Zeiten ist nicht nur eine gesundheitliche, sondern auch eine soziale Belastung. Denn die Beschäftigten arbeiten zu Zeiten, in denen normalerweise das Familienleben oder andere soziale Aktivitäten stattfinden. Der Arbeitszeitreport 2016 der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BauA) zeigt, dass Schichtarbeit die Work-LifeBalance stark belastet.

• Kürzere Arbeitszeiten, vor allem in Form von mehr frei wählbaren freien Tagen, können helfen Belastungen zu reduzieren. Deshalb empfiehlt die Arbeitswissenschaft, bei Schichtarbeit mehr freie Tage im Jahr vorzusehen als z.B. bei Tagarbeit. Die Beschäftigten erholen sich besser und sind gesünder. Das senkt Fehlzeiten und fördert das Wohlbefinden – auch weil mehr Zeit für Kinder und Familie, Hobby oder Verein bleibt.

Schichtarbeit. Wenn Arbeitszeiten das Leben bestimmen.

 

Mehr Freiheit bei der eigenen Freizeit. Michael Grünert ist Schichtarbeiter. Viele Nächte arbeitet er durch, füllt Kisten nach und macht Qualitätsprüfung. Eine große Belastung. Sein Wunsch: Mehr Freiheit über die eigene Freizeit. Und er ist sich sicher: Auch Unternehmen würden von besseren Arbeitszeitregelungen profitieren.
>>
 weiterlesen <<

Arbeitszeit: Das wollen Beschäftigte in Schichtarbeit. Unsere große Beschäftigtenbefragung zeigt: Die meisten Schichtarbeiter wünschen sich, ihre Freischichten frei einteilen zu können, doch nur etwa die Hälfte kann das. Was ist den Beschäftigten in Schichtarbeit bei ihrer Arbeitszeit sonst noch wichtig? Hier sagen wir es.
>> weiterlesen <<

Schichtarbeit: Was jeder selbst tun kann.Schichtarbeit bedeutet vor allem eins: Stress für den Körper. Die Folgen können Schlafstörungen, Herz-, Kreislauf- und Magen-Darm-Erkrankungen sein. Meist leiden auch Freizeit, Familie und Freunde. Mit diesen Tipps fällt Betroffenen der Taktwechsel leichter.

Wie gesundheitsverträglich sind unsere Arbeitszeiten?

Arbeitszeit ist seit jeher ein umkämpftes Terrain. Seit Beschäftigte sich mit ihren Gewerkschaften für eine Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen einsetzen, ist Arbeitszeit Gegenstand von Auseinandersetzungen.

Es geht um Macht- und Verteilungsfragen: Wer bestimmt über die Zeit? Wer bestimmt darüber, wann und wie lange von wem gearbeitet wird? Arbeitszeiten entscheiden darüber, wer zu welchen Bedingungen am Erwerbsleben teilhaben kann. Es geht um Beschäftigungs- und Einkommenssicherung und um die Frage, wie Arbeit und Privatleben miteinander vereinbart werden können. Und nicht zuletzt entscheiden Arbeitszeiten über die Gesundheit und wie lange die Menschen ihren Job machen können.

Bereits zum 4. Mal legt die IG Metall mit ihrem aktualisierten Arbeitszeit-TÜV® eine Arbeitshilfe vor, mit dem Arbeitszeiten im Betrieb problemlos analysiert und Arbeitszeitprobleme aufgedeckt werden können. Dazu bietet er einen umfassenden Überblick über die aktuelle Situation der Arbeitszeiten in Deutschland, stellt die aktuellsten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnisse zu den Auswirkungen der Arbeitszeit auf die Gesundheit dar und bietet mit dem Befragungs-Tool am Ende ein Werkzeug an, das es ermöglicht alle Beschäftigten in die Analyse mit einzubeziehen.

Den kompletten Arbeitszeit-TÜV® findest Du hier: > Arbeitszeit-TÜV®<

oder online unter: www.gesunde-arbeitszeiten.de

 

 

Entgeltforderung: So setzt sie sich zusammen

GUTE ARGUMENTE II
Die IG Metall setzt ihren verlässlichen Kurs in der Tarifpolitik fort

Wir stellen Euch aus der Reihe „Gute Argumente zur Tarifrunde“ eine Infografik für die Diskussion und Mobilisierung im Betrieb zur Verfügung.

IG Metall NRW beschließt Tarifforderung: 6 Prozent mehr Entgelt und Wahloption zur Absenkung der Arbeitszeit

Die Tarifkommission für die Metall- und Elektroindustrie in Nordrhein-Westfalen hat heute in Sprockhövel die Forderung für die Metall- und Elektroindustrie beschlossen.

Neben der Forderung auf Erhöhung der Entgelte um 6 Prozent wurde außerdem eine Wahloption zur Absenkung der Arbeitszeit beschlossen. Alle IG Metall-Mitglieder sollen zukünftig einen individuellen Anspruch erhalten, ihre Arbeitszeit ohne Begründung für zwei Jahre auf bis zu 28 Stunden in der Woche absenken zu können.

Bestimmte Gruppen – Schichtarbeiter etwa oder Beschäftigte, die Kinder unter 14 Jahren betreuen oder Angehörige pflegen – sollen dafür auch einen Entgeltausgleich bekommen.

Darüber hinaus verlangt die Tarifkommission, dass in den Verhandlungen über einen vergüteten freien Tag je Prüfungstag für Auszubildende und dual Studierende gesprochen wird.

Auch bei den Tarifkommissionsmitgliedern der Geschäftsstelle Düsseldorf-Neuss trifft der Forderungsbeschluss auf volle Zustimmung. „Die Entgeltforderung beteiligt die Beschäftigten angemessen an den guten Gewinnen der Unternehmen. Und mit der Arbeitszeitforderung haben wir eine moderne Forderung, die es endlich allen Beschäftigten ermöglicht ohne Zustimmung des Arbeitgebers ihre Arbeitszeit an kurzfristige Ereignisse anzupassen und die gleichzeitig ein Rückkehrrecht auf Vollzeit garantiert“ äußert sich Peter Zeise, Betriebsratsvorsitzender der Siemens AG in Düsseldorf und Tarifkommissionsmitglied, im Anschluss an die Sitzung in Sprockhövel.

Das letzte Wort hat am 26. Oktober 2017 der Vorstand der IG Metall, der dann endgültig über die Forderung entscheiden wird. Erstmals wird über den neuen Tarifvertrag für die etwa 700.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in NRW am 16. November 2017 in Dortmund verhandelt.

 

Hier findest Du weitere Informationen zu unseren Forderungen:

Forderungsübersicht

Erklärbroschüre zur Arbeitszeitforderung

 

Arbeitszeit: Beschäftigte brauchen mehr Selbstbestimmung

GUTE ARGUMENTE I
Informieren und mobilisieren

Wir stellen Euch aus der Reihe „Gute Argumente zur Tarifrunde“ eine Infografik für die Diskussion und Mobilisierung im Betrieb zur Verfügung.

 

 

So entsteht eine Tarifforderung

18.10.2017 Ι Ende des Jahres läuft der Tarifvertrag für die Metall- und Elektroindustrie aus. Das will die IG Metall dazu nutzen, den Tarifvertrag zu verbessern. Welche Forderungen sie dazu erhebt und worüber sie mit den Arbeitgebern verhandelt, entscheidet sie in einem demokratischen Prozess.

Zum weiterlesen hier klicken.

Was Tarifverträge leisten

Gerechte Einkommen, gute Arbeit und ein gutes Leben: Das sind die tarifpolitischen Ziele der IG Metall. Die IG Metall schließt für ihre Mitglieder Tarifverträge ab, in denen diese Ziele erreicht werden. Sie setzt sich dafür ein, dass die Beschäftigten einen gerechten Anteil am Sozialprodukt bekommen und ihren Lebensstandard erhöhen.

Zum weiterlesen hier klicken.

Wir brauchen mehr Geld und mehr Zeit

04.10.2017 Ι In den nächsten Wochen wird die IG Metall ihre Forderungen an die Arbeitgeber der Metall- und Elektroindustrie aufstellen. Die bisherigen Diskussionen und Befragungen in den Betrieben zeigen: Die Beschäftigten wollen mehr Geld und mehr Selbstbestimmung bei ihrer Arbeitszeit.

Zum weiterlesen hier klicken.