Logo: IG Metall Düsseldorf-Neuss Mitglied werden
Menü

Deutschland muss Industrieland bleiben!

Dienstag, 02.11.2021 | Aktuelles

 

Für einen sozial-ökologischen Wandel: Mehr als 50.000 Beschäftige senden Weckruf an Politik und Arbeitgeber

Es geht um unsere Zukunft! Die IG Metall fordert die kommende Bundesregierung auf, die richtigen Weichen zu stellen – für einen fairen Wandel, für einen sozialen, ökologischen und demokratischen Umbau unserer Industrien.

In mehr als 50 Städten sind am 29.10.2021 Beschäftigte für einen gerechten sozial-ökologischen Wandel der Industrie auf die Straße gegangen. Insgesamt haben über den Tag verteilt bundesweit mehr als 50.000 Metallerinnen und Metaller auf Straßen, Plätzen und vor den Werkstoren für ihr Anliegen demonstriert.

Sie sind dem Aufruf der IG Metall gefolgt, den Druck auf Politik und Arbeitgeber zu erhöhen, jetzt entschlossen in zukunftsfähige Arbeitsplätze einer klimaneutralen Industrie zu investieren. An zahlreichen Orten besuchten Abgeordnete und Regierungsvertreter von Bund, Ländern und Kommunen die Kundgebungen und suchten dabei das Gespräch mit den Demonstrierenden.

So auch in Düsseldorf-Neuss! Auf unserer Route der Industrie in der Region haben wir an fünf Stationen halt gemacht und unseren regionalen Abgeordneten unsere "metallforderungen" überreicht. Unser Weckruf an Politik und Arbeitgeber ist bitter nötig.

Unter dem Motto „FairWandel – sozial, ökologisch, demokratisch“ setzt sich die IG Metall auch über den Aktionstag hinaus für einen Wandel ein, der geeignet ist, die Klimaziele einzuhalten, den Industriestandort zu stärken und Beschäftigung zu sichern. Die IG Metall kritisiert, dass Politik und Arbeitgeber vielfach zu zögerlich in Technologien und Produkte der Zukunft investieren und so gute Arbeitsplätze in Deutschland gefährden.

Konkret fordert die IG Metall den Verzicht auf Entlassungen in der Transformation, eine tragfähige Perspektive für zukunftsfähige Arbeitsplätze an den betroffenen Standorten, sowie eine Qualifizierungsoffensive und gute Ausbildung vor Ort anstelle von Verlagerungen ins Ausland. Bis 2030 braucht es öffentliche Zukunftsinvestitionen in Höhe von 500 Milliarden Euro, so eine weitere zentrale Forderung. Die Lasten müssen gerecht verteilt, die notwendigen Investitionen durch solidarische Finanzierung getragen werden.

Wir können den Wandel zu einer klimaneutralen Industrie schaffen. Dafür braucht es Investitionen in die Zukunft unserer Standorte, in unseren Regionen, für sichere Arbeitsplätze und konkrete Perspektiven für die Beschäftigten.

 

Video von unserer #FairWandel-Route in der Region Düsseldorf-Neuss

 

An unseren Routenpunkte, Speira GmbH, Pierburg Werk, Konecranes GmbH, Vallourec Deutschland GmbH und Mercedes-Benz AG haben wir gemeinsam mit Euch jeweils 20 Minuten lang Flagge für #FairWandel gezeigt

Kontakt

IG Metall Düsseldorf-Neuss

Roßstraße 94
40476 Düsseldorf

Mail: duesseldorf-neuss@igmetall.de

Tel.: +49 211 38701 0
Fax: +49 211 38701 50

Mitgliederservice

Tel.: +49 211 38701 0
Mail: duesseldorf-neuss@igmetall.de

Öffnungszeiten

Di. - Fr.     08.30 - 12.30 Uhr
Mo.- Do.  13.00 - 16.30 Uhr

 

 

Bestellen Sie unseren Newsletter

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, findest du in unseren Datenschutzhinweisen.