Stahltarifrunde 2019: Weiter kein Angebot der Arbeitgeber

Auch die zweite Verhandlung der laufenden Stahl-Tarifrunde am Mittwoch in Düsseldorf brachte kein Ergebnis. Die Arbeitgeber lehnten die Forderungen der IG Metall für die Stahlindustrie Nordwest als überzogen ab. Ein Angebot machten sie weiterhin nicht. Nach drei Stunden gingen die Tarifparteien ergebnislos auseinander.

Unsere Forderungen: Sechs Prozent mehr Geld und Extraplus für Nachwuchs

Für die rund 72 000 Beschäftigten der nordwestdeutschen Eisen- und Stahlindustrie fordert die IG Metall eine Entgelterhöhung um sechs Prozent – sowie eine neue zusätzliche Urlaubsvergütung in Höhe von 1800 Euro, bei der auch über Möglichkeiten gesprochen werden soll, dass Beschäftigte sie in Zeit statt Geld nehmen können. Auszubildende sollen eine überproportionale Erhöhung ihrer Vergütungen erhalten. Zudem sollen die Tarifverträge zur Altersteilzeit und Beschäftigungssicherung verlängert werden.

Die Friedenspflicht endet am 31. Januar 2019. Die nächste Verhandlung ist für den 1. Februar geplant.

Eine Zusammenfassung über die erste Verhandlung findet ihr hier

Wir werden immer mehr!

Die Zahl der Neumitglieder ist 2018 um 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gewachsen – Gute Tarifabschlüsse machen Gewerkschaftsmitgliedschaft attraktiv – Zeit statt Geld kommt in den Betrieben gut an

Die IG Metall Düsseldorf-Neuss hat im vergangenen Jahr deutlich mehr neue Mitglieder gewonnen als im Jahr zuvor. Im Jahr 2018 sind 1183 Beschäftigten in der Region in die IG Metall eingetreten. Das ist ein stolzes Plus von 27 Prozent im Vergleich zu den Eintritten im Jahr 2017. Die hohe Zahl der Neuaufnahmen hat dazu geführt, dass die IG Metall Düsseldorf-Neuss die Zahl ihrer Mitglieder im Betrieb um 0,4 Prozent steigern konnte. Ende Dezember 2018 verzeichnet die örtliche IG Metall insgesamt 23.089 Mitglieder.

Geschäftsführer Karsten Kaus führt die gute Entwicklung auf die erfolgreiche Arbeit der IG Metall in den Betrieben und in den Tarifrunden des vergangenen Jahres zurück. In der Metall- und Elektroindustrie hat die IG Metall vergangenes Jahr nicht nur ein sattes Plus bei den Entgelten für die Beschäftigten erreicht, sondern auch neue Wege in der Arbeitszeit beschritten. Beschäftigte können künftig einen Teil der Tariferhöhungen in zusätzliche freie Tage umwandeln. „Gerade unsere neuen Regelungen zur Arbeitszeit stoßen in den Betrieben auf große Resonanz“, sagt Kaus. „Die gute Tarifarbeit hat viele Beschäftigte überzeugt. Sie finden eine Mitgliedschaft in der Gewerkschaft attraktiv.“

Kaus sieht die positive Entwicklung bei den Neueintritten als Motivation für die künftige Arbeit der IG Metall. „Wir werden auch weiterhin die Interessen der arbeitenden Menschen vertreten. Unsere starke Basis in den Betrieben gibt uns die Kraft dazu.“ Ein wichtiges Thema der Zukunft sei die anstehende Transformation in der Industrie. „Der Umstieg auf E-Mobilität, die zunehmende Digitalisierung, eine gesunde Balance zwischen Arbeit und Leben – all das sind Themen, die wir als IG Metall in die Hand nehmen.“

Netzwerk 55plus – Termine 2019

Bleib aktiv in der IG Metall  – auch 2019 hat die IG Metall Düsseldorf-Neuss wieder ein Angebot mit einer Mischung aus Politik, Kultur und einem geselligen Austausch für die Altersgruppe der Menschen mit 55 Jahren.

Das komplette Programm und Informationen rund um das Netzwerk 55plus gibt es jetzt auf einen Blick in unserem neuen Info-Flyer.