Deutsch-Griechische Ausstellung „Solidarität und Widerstand“ im Düsseldorfer Rathaus

Unter dem Titel „Solidarität und Widerstand – Deutsch-griechische Beziehungen während der griechischen Militärdiktatur 1967–1974“ ist die Wanderausstellung vom 6. bis zum 17. Mai 2019 im Düsseldorfer Rathaus zu sehen.

Die Ausstellung zeigt, wie die Organisation und die Mobilisierung von Solidarität und Widerstand gegen die griechische Militärjunta verlaufen ist und welche Rolle insbesondere die deutschen Gewerkschaften dabei spielten. Über die politisch-historische Würdigung hinaus führt sie dabei die überragende Bedeutung des gemeinsamen Bekenntnisses zu Demokratie und Solidarität in Europa auch im aktuellen politischen Kontext deutlich vor Augen.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 7. Mai 2019, um 17.00 Uhr statt. Bei der Eröffnung werden auf jeden Fall Oberbürgermeister Thomas Geisel, mit allergrößter Wahrscheinlichkeit auch Günther Wallraff, sowie die Vorsitzende des Integrationsrates Katharina Kabata, der Koordinator von Respekt und Mut, Volker Neupert, die Vorsitzende von Mosaik e. V., Monika Lent-Öztürk und Vertreterinnen und Vertreter des Griechischen Lebens in Düsseldorf sein. Auch ein Vertreter oder eine Vertreterin der Friedrich-Ebert-Stiftung wird dabei sein und über die Entstehung der Ausstellung, die vom Auswärtigen Amt gefördert wurde, berichten.

Mehr Infos zur Ausstellung findet ihr im Infoflyer