Neuigkeiten, die Studierende betreffen.

BBIG Novellierung – Guter Anfang, aber noch lange nicht am Ende

Die IG Metall begrüßt Verbesserungen für Auszubildende beim Berufsbildungsmodernisierungsgesetz (BBiG), sieht aber weiterhin Handlungsbedarf für dual Studierende. Vor allem durch die Intervention der Gewerkschaften ist das Gesetz gegenüber dem Referentenentwurf deutlich besser geworden.

Besonders positiv bewertet die IG Metall die Kostenübernahme für Fachliteratur und die Freistellungstage vor den Abschlussprüfungen für alle Auszubildenden. Es fehlt aber der wichtige Schritt: die Anwendung des BBiG auf dual Studierende.

Bei der Mindestausbildungsvergütung wurde im Vergleich zum Referentenentwurf nochmal deutlich nachgebessert. Auf Initiative der DGB-Gewerkschaften wurde die gültige Rechtsprechung zur „Angemessenheit“ von Ausbildungsvergütungen (die Ausbildungsvergütung darf nicht um mehr als 20 Prozent der durchschnittlichen, branchenüblichen Tarif-Ausbildungsvergütung unterschritten werden) ins Gesetz aufgenommen. Die Mindestausbildungsvergütung soll nun außerdem für außerbetriebliche Ausbildungen gelten, was für viele, häufig benachteiligte Jugendliche eine deutliche finanzielle Verbesserung bedeutet.

Die gesamte Bewertung der IG Metall zur BBIG Novellierung findet ihr hier

 

Gemeinsamer Kick-Off Jugend/Studierende

img_7869

Bei unserem Treffen am 30.11.2016, haben sich viele junge engagierte Jugendliche zu einem gemeinsamen Kennenlernen getroffen. Weiterlesen

IG Metall Jugend und DGB #modernbilden #AzubiTicket

DGB-Bezirksjugendjugendsekretär Eric Schley besucht den IG Metall OJA Düsseldorf-Neuss.
Unsere Themen: „Was eine bessere Ausbildung mit dem BBiG zu tun hat“ und das „AzubiTicket für NRW“. Weiterlesen