Betriebsräte fordern mehr Qualifizierung

Heute und morgen findet der erste bundesweite Transformationskongress der IG Metall in Bonn statt. Mehr als 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer  werden dabei sein und gemeinsam über die Trends und Triebkräfte diskutieren, die zu einem grundlegenden strukturellen Wandel von Arbeit, Wirtschaft und Gesellschaft führen werden. Im Fokus stehen die Themen Digitalisierung, Globalisierung, Elektrifizierung, Klimawandel und Demografie.

Unter den Teilnehmenden werden auch Betriebsräte aus Düsseldorf-Neuss sein. Denn auch hier in der Region müssen sich Betriebsräte den neuen Herausforderungen stellen und Lösungen finden, um den Anschluss an die technologische Entwicklung nicht zu verlieren. Dabei fordern sie vor allem mehr Qualifizierungsmöglichkeiten für die Beschäftigten, wie die Ergebnisse der im Vorfeld zum heute startenden Kongress durchgeführten Umfrage unter den Betriebsräten in unserer Region ergeben hat.

Bei der Umfrage ging es darum, wie die Betriebsräte die derzeitigen Veränderungen der Arbeitswelt einschätzen. Dabei haben 78 Prozent der befragten Betriebsräte erklärt, dass Druck und Dynamik der Veränderungen „große Bedeutung“ oder „sehr große Bedeutung“ hätten. Gleichzeitig ergaben die Auswertungen aber auch, dass in 27,8 Prozent der abgefragten Betriebe die Anforderungen an die Qualifizierung der Beschäftigten deutlich steigen, gleichzeitig aber nur in 11,1 Prozent der Betriebe die Möglichkeiten zur Qualifizierung für die Beschäftigten erweitert wurden.

Die Ergebnisse zeigen wie groß die Veränderungen sein werden und machen deutlich, dass die Unternehmen ihre Beschäftigten dringend fit machen müssen für die Zukunft.

Mehr Informationen zum Transformationskongress findet ihr hier