Huawei Tarifabschluss 2017

Nach gut einem Jahr intensiver Verhandlungen zwischen der IG Metall und dem chinesischen Unternehmen Huawei Technologies Services GmbH (HTS) zu einem Haus-Tarifvertrag kündigte die HTS nun überraschend an, in den Arbeitgeberverband einzutreten. Mit diesem Schritt gilt der Rahmen-Tarifvertrag Telekommunikation ab sofort für die Huawei-Beschäftigten.

 

Vor einem Jahr hatte HTS den von Vodafone ausgeschriebenen Wartungsvertrag für sich gewonnen. Die bisherige Inhaberin, die Ericsson TSG, hatte das Nachsehen. Die bei Ericcson TSG beschäftigten Technikinnen und Techniker wurden von Huawei in ein neues Unternehmen übernommen. Wie bereits bei Ericsson TSG halten sie die Vodafone-Netze (mobil und fest) in Stand.

 

Anders als Ericsson wollte Huawei den für die Kollegen damals geltenden Tarifvertrag aus Vodafone-Zeiten nicht übernehmen. Schlimmer noch, das chinesische Unternehmen wollte die Arbeitszeit erhöhen und Urlaubs- und Weihnachtsgeld nur leistungs- und erfolgsabhängig bezahlen. Die Beschäftigten lehnten beides ab und forderten die Weitergeltung des bei Vodafone gültigen Rahmentarifvertrags Telekommunikation.

 

Über ein Jahr zogen sich die Verhandlungen zu einem Haustarifvertrag hin. Die sehr gut organisierte Belegschaft bereitete sich inzwischen auf einen Arbeitskampf vor. „Niemand war bereit, weitere Verschlechterungen hinzunehmen, die Belegschaft war kampfbereit.“ erläutert Gewerkschaftssekretärin Ulrike Saaber. „Die Diskussionen auf den gut besuchten Betriebsversammlungen spiegelten dieses wohl so gut wider, dass die Geschäftsführung überzeugt war, dass großer Ärger drohen könnte, wenn die Verhandlungen nicht endlich zu einem guten Abschluss kämen.“ In der Verhandlung Ende März einigte man sich schließlich auf einen Haustarifvertrag. Kurz vor Ablauf der Erklärungsfrist kündigte die Geschäftsführung nun an, statt des Haustarifvertrags in den Arbeitgeberverband Metall NRW einzutreten. Damit haben alle IG Metall-Mitglieder bei HTS automatisch einen Rechtsanspruch auf die Leistungen des Rahmentarifvertrags Telekommunikation.

 

Der hohe Organisationsgrad und die Entschlossenheit der Beschäftigten haben sich also gelohnt. Ihre Entgelte steigen demnach schon zum 1. Mai 2017 um 2 Prozent für alle ca. 500 Beschäftigten.

Aufruf gegen AfD Demo am 28.04.2017

Wie wir euch schon mitgeteilt haben, will die AfD am 28. April 2017, um 15:00 Uhr auf dem Johannes-Rau-Platz in Düsseldorf eine Kundgebung abhalten. Die Stadtgesellschaft protestiert dagegen gemeinsam ab 14:00 Uhr auf dem Apollo-Platz.

In der Anlage stellen wir euch einen Demonstrationsaufruf des DGB und verschiedener Bündnisse unter dem Titel „In Düsseldorf ist kein Platz für  Rassismus! – Wir sind viele. Wir sind eins!“ gegen eine Kundgebung der AfD zur Verfügung.

Auf unserer Kundgebung werden u. a. sprechen:

  • Oberbürgermeister Thomas Geisel
  • Henrike Tetz, Superintendentin der ev. Kirche in Düsseldorf und Sprecherin des ,,Düsseldorfer Appells‘‘
  • Michael Szentei-Heise, Jüdische Gemeinde Düsseldorf
  • Jacques Tilly, Künstler und
  • Sigrid Wolf, Vorsitzende des DGB Stadtverbandes Düsseldorf.

Wir rufen alle Vertrauensleute der IG Metall Düsseldorf-Neuss auf, sich an der Demonstration und Kundgebung gegen die AfD zu beteiligen und unsere Mitglieder für die Teilnahme zu mobilisieren.

Mit kollegialen Grüßen

Nihat Öztürk                               Volker Consoir

  1. Bevollmächtigter                    2. Bevollmächtigter/Kassierer

Endlich wieder auf Tarif – KHT Fahrzeugteile GmbH, Grevenbroich

Eine gute Nachricht für die Beschäftigten bei der KHT Fahrzeugteile GmbH in Grevenbroich-Kapellen Weiterlesen

Betriebsratswahlen 2018

Wir haben  per Mail an die BR-Vorsitzenden und an die VK-Leiter eine Übersicht geschickt, welche Materialien wir für die BR Wahl 2018 zur Verfügung stellen können.

Das Formular kannst du hier runterladen

Und die Materialien kannst du dir hier ansehen

Bitte schickt uns eure Bestellung bis spätestens 15.05.2017.